Agnese Grieco ist als Autorin und Übersetzerin

aus der deutschen Sprache  tätig.


 

NEUERSCHEINUNG

Was haben wir aus der Erfahrung der Liebe gelernt?

 

Verliebtsein als philosophischer Zustand, Eros als anthropologischer Code innerhalb, aber auch jenseits der Genderspaltung: Davon handelt der Mythos von Phädra, der Heldin der Liebe, Ehebrecherin, Mörderin und Selbstmörderin. Geboren im Griechenland der Antike, ist diese Dark Lady im Theater der Welt zu Hause. Weder eine schmachtende, reife Frau, die der Schönheit des Stiefsohnes verfallen ist, noch sublime Sünderin, sondern eine gefährlich sprechende Figur. Agnese Grieco dekolonisiert diesen Klassiker, der Misogynie und Patriarchat, aber auch Begehren, Sehnsucht nach Gemeinsamkeit und Sinn für Gerechtigkeit vereint. Den altgriechischen Text des Euripides, dem Vater der Phädra, liest die Philosophin und Dramatikerin als Zeugnis und provozierendes Manifest gegen den allgegenwärtigen Fetisch der Identität. Auf der Bühne bricht Phädra das Schweigen, als weibliche/männliche Stimme debattiert sie stolz und verwundet mit Platon, Sokrates und den Sophisten. Diese paradoxe Verfechterin des Logos blickt uns direkt in die Augen und fragt: Wo stehen wir, was haben wir aus der Erfahrung der Liebe gelernt? Was haben wir mit dem Eros gemacht?

 

 

Ausgezeichnet mit dem "Procida Mare Isola di Arturo"

 

ATLANTE DELLE SIRENE

ilSaggiatore, 07. Dezember 2017

 

Atlante delle Sirene ist ein Buch zum Stöbern, das Sie mit allen Sinnen genießen können. Drucke, Gemälde, antike Vasen und illuminierte Manuskripte und Stillgedichte, fantastische Geschichten, Berichte von Reisen an die Enden der Erde weben den Wandteppich, der die Welt der Sirenen darstellt, von denen er entführt und in nahegelegenen Meeren transportiert werden kann.

 

Meerjungfrauen sind ein zeitloser Mythos. Wir haben sie in den Versen von Homer und in denen von Rilke gesehen, wir haben das Lied auf den Seiten von Joyce gehört, und in der Musik von Wagner haben wir sie in den Wellen des Mittelmeers und in den gefährlichen Gewässern der fernen Meere gefunden. Wir brauchen eine Karte, um uns nicht in einer solchen Geographie zu verlieren, die manchmal einem Labyrinth ähnelt. In diesem Atlas führt Agnes Grieco uns mit einer erfahrenen Hand von Nocchiere, um diese legendären Kreaturen, ihre Herkunft, die endlosen Metamorphosen ihres Liedes zu entdecken.

 

 

Von den Sirenen, die Ulysses auf dem Rückweg nach Ithaca ausprobierten, bis zu denjenigen, die Henry Hudson und seine Crew während der Fahrt im eisigen Wasser des arktischen Ozeans gefangen nahmen, von den Sirenen, die zwischen den Pentagrammen von Debussy bis zu denjenigen tanzten, die mitten in Manhattan auftauchten In dem Film Splash haben die Chroniken, die Kunstwerke und die Anekdoten, die Agnese Grieco auf diesen Seiten untersucht, kein Ende, und jede zeigt die innersten Seiten. Wie in der Bibliothek von Borges scheint sich jede Geschichte auf eine andere und dann auf eine andere und auf eine andere zu beziehen: Warum sind die Sirenen mehr als alles andere das unsterbliche Symbol unserer Anspannung, menschlich zu menschlich, alles Unendlichkeit.

 

 

 

Website des Verlages

Amazon


Als  Feature-Autorin hat  Agnese Grieco

für den Norddeutschen Rundfunk

 und für  Deutschlandradio Kultur

(Die Lange Nacht)  gearbeitet.

 


Eine Auswahl ihrer bisherigen Veröffentlichungen

 

UN NUOVO TIPO DI SCRITTRICE

in Erika Mann, Quando si spengono le luci

Il Saggiatore, Milano, 2014. ( Bild) 

 

Herausgeberin und Übersetzerin

 

ATLANTE DELLE SIRENE

Il Saggiatore, Milano

2017

 

Autorin

 


ANATOMIA DI UNA RIVOLTA

Il Saggiatore, Mailand

2010

 

Autorin

 

 

 

 

THE BODY OF THE ACTOR: Notes on the Relationship  between the Body and Acting in Pasolini’s Cinema

in "The Scandal of Self-Contradiction"  Turia+Kant, Wien/Berlin

2012

 

Autorin


GOETHE SCIENZIATO: Studien

über Ethik, Wissenschaft und

Ästhetik

Verlag Einaudi, Turin

1998

 

Autorin und Herausgeberin

 

PER AMORE - Fedra e Alcesti

Il Saggiatore, Milano

2005

 

Autorin


DIE ETHISCHE ÜBUNG

Lukas Verlag, Berlin

1997 

 

Autorin 

 

 

LUDWIG WITTGENSTEIN

Il Saggiatore, Due Punti, Milano

1998

 

Autorin

 


NUDO CON FILO SPINATO

 

Il Saggiatore, Milano 2019

 

Übersetzung und Einleitung